GSuite Smarthost

Verwenden Sie Gsuite als Server, möchten aber turboSMTP als Smarthost verwenden? Standardmäßig unterstützt Gsuite nur einen eigenen Server für die Zustellung ausgehender E-Mails. Sie können Gsuite jedoch so einrichten, dass Benutzer anderer Domänen einen Smarthost für ihre ausgehenden E-Mails angeben können.

Für EU-Kunden: Bitte ersetzen Sie pro.turbo-smtp.com durch pro.eu.turbo-smtp.com

Und so geht es:

  1. Erlauben Sie Benutzern die Verwendung eines ausgehenden Gateways. Melden Sie sich mit einem Administratorkonto bei Ihrer Google Admin Console an. Folgen Sie dem Pfad Apps> G Suite> GMail> Endbenutzerzugriff. Wählen Sie im Abschnitt Ausgehende Gateways pro Benutzer zulassen die Option Benutzern erlauben, E-Mails über einen externen SMTP-Server zu senden, wenn Sie eine Absenderadresse konfigurieren, die außerhalb Ihrer E-Mail-Domänen gehostet wird. Im Zweifelsfall konsultieren Sie den Google-Support.
    Richten Sie Gsuite Smarthost ein
  2. Befolgen Sie diese Anleitung, in der beschrieben wird, wie Benutzer ihre eigene E-Mail-Adresse hinzufügen können. Geben Sie den Servernamen (pro.turbo-smtp.com) und Ihre turboSMTP-Anmeldeinformationen ein.
    Richten Sie Gsuite Smarthost ein

Wenn Sie sehen möchten wie ein Smarthost-Service funktioniert, testen Sie turboSMTP

Jedes Unternehmen benötigt einen Smarthost für externe sowie interne Kommunikation. Ein Smarthost garantiert bessere Zustellbarkeit und Reputation, schützt Ihre Domain (niemand kann sich für Sie oder ein Mitglied Ihres Unternehmens ausgeben) und ermöglicht Ihnen, Ihre E-Mails und die Aktionen Ihrer Benutzer zu verfolgen.

        KOSTENLOS        

Erfahren Sie mehr über unseren Smarthost-Service